Über uns:

Deutscher-Anlegerschutzbund e.V. (DASB)

Der DASB ist eine anerkannte gemeinnützige Einrichtung, die sich als erste Anlaufstelle für hilfesuchende Geschädigte dubioser Finanzberater am sogenannten „Grauen Kapitalmarkt“ versteht und insoweit unter anderem eine kostenlose Erstberatung für den betroffenen Kapitalanleger leistet. Satzungsgemäßer Zweck des Vereins, der im Sommer 2000 gegründet wurde, ist eine umfassende Aufklärungsarbeit über den Grauen Kapitalmarkt in der Öffentlichkeit sowie gegenüber Polizei-, Justiz- und Aufsichtsbehörden. Ferner nehmen wir für Anleger eine Seriositätskontrolle von Finanzdienstleistern und Vermögensverwaltern vor. Wir beraten geschädigte Kapitalanleger und bekämpfen vorbeugend Mißstände. Darüber hinaus arbeitet der DASB vertrauensvoll mit den zuständigen Aufsichts- und Justizbehörden zusammen.

Präsident: Klaus Nieding

Der Rechtsanwalt ist Präsident des im Jahre 2000 gegründeten Deutschen Anlegerschutzbundes (DASB).

Bekanntheit für seine Tätigkeiten im Bereich Anlegerschutz hat er vor allem als Landesgeschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz gewonnen.

Seine Nieding+Barth Rechtsanwaltsaktiengesellschaft zählt zu Deutschlands führenden Kanzleien in der Vertretung geschädigter Kapitalanleger. Tätigkeitsschwerpunkte sind   Banken-, Börsen- und Kapitalmarktrecht sowie Aktien- und Gesellschaftsrecht.

Aktuelles

Widerspruch bei Lebens- und Rentenversicherungsverträgen

  Versicherungsnehmer, die zwischen dem 29.07.1994 und dem 31.12.2007 Lebensversicherungs- und Rentenversicherungsverträge über das sogenannte Policenmodell abgeschlossen haben, können auch heute noch immer den Widerspruch betreffend diese Verträge aussprechen.   Hintergrund ist, dass der für diese Verträge geltende § 5a VVG a.F. nach Ansicht des EuGH richtlinienkonform und damit einschränkend auszulegen ist. Demnach besteht das …

Anlageformen im „Grauen Kapitalmarkt“

Anlageformen im Grauen Kapitalmarkt:
Atypisch stille Beteiligungen

Geschlossene Immobilienfonds

Grundschuldbriefbeleihungen

P-Bonds (Premium Saving Bonds)

Außerbörsliche Aktien

Nigeria-Connections

Kredite

Schneeballsysteme

„Warentermingeschäfte“

Ersthilfe Plan für Anleger

Der beste Schutz vor Kapitalanlagebetrug sei das Auflegen des Telefonhörers, denn Finanzgeschäfte gehörten nicht ans Telefon. Das ist die zentrale Empfehlung von Klaus Nieding, dem Präsidenten des Deutschen Anlegerschutzbundes (DASB). Dieser gemeinnützige Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, die Interessen der Privatanleger am Grauen Kapitalmarkt zu vertreten. Was aber tun, wenn man einmal zu spät aufgelegt hat?

Lesen Sie mehr …